GPS Technologie – Fundgrube für Neue Vermittlungsansätze

Der Workshop „GPS Technologie – Fundgrube für Neue Vermittlungsansätze“ fand im Rahmen der Bundestagung zur ganzheitlich-kreativen Lernkultur der Pädagogischen Hochschule Wien statt.

In einem theoretischen Input wurde die GPS-Technologie und ihre wichtigsten Anwendungsbereiche vorgestellt. Ein besonderes Augenmerk galt Beispielen, die für die Allgemeinheit (damit auch für Kinder und Jugendliche) über Smartphones zugänglich sind. Begriffe, welche in Zusammenhang mit GPS-Anwendungen wichtig sind, wie beispielsweise „Augmented Reality“ (erweiterte Realität), geotagging, location based games, wurden erläutert.

Im praktischen Teil hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit die Spiele „geocaching“ und „gps  mission“ auszuprobieren. Beide Spiele zeichnen sich dadurch aus, dass sie alltägliches Erleben im Stadtraum oder der Natur mit Bildung verbinden. Die Spiele führen nämlich an Orte, hinter denen eine besondere Geschichte steckt. Inhaltlich können Informationen aus allen Fachgebieten angesprochen werden: z.B. geschichtliche Ereignisse, besondere Pflanzen, geologisch interessante Plätze oder soziale Brennpunkte.

Verpackt sind die Inhalte in Rätsel, die nicht nur passiv rezipiert werden, sondern vor Ort gelöst werden müssen – in Unterrichtssituationen meistens gemeinsam mit anderen Gruppenmitgliedern. Dabei werden die Interessen und Fähigkeiten einzelner angesprochen was zur Förderung von Kommunikation und Interaktion in der Gruppe sowie zur Schulung sozialer Kompetenzen beiträgt.

Das Projekt „Stadtgeschichten erkunden“, das den Media Literacy Award 2010 des bmukk in der Kategorie Medienbildung erhalten hat, wurde als good practice Beispiel vorgestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Publikationen und Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>